Coax-Glasfaser Technologie

HighSpeed Internet

HighSpeed 400:
Mit COAX-Glasfaser voran

Die Coax-Glasfaser-Technologie ist eine smarte Kombination: Sie verknüpft vorhandene Koaxialkabel mit dem leistungsstarken Glasfasernetz. Dadurch entsteht eine intelligente Netzarchitektur, die Unternehmen und Wohnhäuser mit Highspeed Internet für den digitalen Wandel rüstet.

COAX-Kabel bringen das bluenet-Signal in die Büros und Wohnungen.

Highspeed Internet ist heute unerlässlich – besonders in der Geschäftswelt. Mitarbeiter, Partner und Kunden kommunizieren zunehmend digital, Geschäfte werden global getätigt und Prozesse in die Cloud verschoben. Moderne Arbeitsplätze und vernetztes Arbeiten stellen hohe Ansprüche an die IT- und Internetinfrastruktur und vor allem für das Digital Business braucht man sichere, hochverfügbare Highspeed-Verbindungen. Und auch in der Wohnungswirtschaft werden Breitbandanschlüsse immer wichtiger, da Mitarbeiter zunehmend flexibel auch im Home-Office arbeiten. Und auch wer es sich privat gemütlich machen will, braucht schnelles Internet – zum Beispiel zum Gaming oder Streaming. Innovationen wie Smart Metering oder Smart Home wären ohne schnelles Internet ebenfalls undenkbar.

So funktioniert die Coax-Glasfaser-Technologie

Die Coax-Glasfaser-Technologie verknüpft deshalb zwei Kabeltechnologien zu einer Lösung mit hohen Bandbreiten. Heute sind bereits Download-Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s möglich, und auch Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Download können Unitymedia-Kunden in Bochum bereits buchen – weitere Städte werden in 2018 folgen. Langfristig ist dank des Coax-Glasfasernetzes von Unitymedia eine technische Bandbreite von mehreren Gigabit pro Sekunde realisierbar. Für den Upload stehen Geschwindigkeiten zwischen 15 und 40 Mbit/s zur Verfügung. Das Übertragungsmedium Glasfaser macht zu großen Teilen die Breitband-Infrastruktur von Unitymedia aus. Im Glasfasernetz werden Signale in Form von Lichtwellen übertragen. Fiber, wie Glasfaser auch genannt wird, ist extrem störungsarm und damit sehr zuverlässig. Die zweite Komponente sind die Koaxialkabel, über die ursprünglich einmal ausschließlich Kabelfernsehen in die Häuser gelangte. Innenleiter aus Kupfer übertragen hierbei die Daten. Isolationsschichten und Abschirmung (Außenleiter) schützen die Innenleiter vor Einstrahlung und minimieren so mögliche Störungen im Kabel. Somit empfangen Unitymedia-Kunden über einen einzigen Anschluss nicht nur Fernsehen und Telefon, sondern auch Internet mit hohen Bandbreiten.

Überzeugt? Dann Bestellen Sie jetzt